Montag, 28. November 2011

Rote Zwiebel Quiche mit Feta, Rosinen und Oliven

Ich hatte noch rote Zwiebeln von meinem Nacho-Burger übrig und wollte sie nicht vergammeln lassen. Im Internet fand ich ein schönes Rezept für eine Quiche mit roten Zwiebeln, Oliven und Feta. Genau mein Geschmack!

Die getrockneten Tomaten tauschte ich gegen Rosinen aus, was super zu den in Balsamico gedünsteten Zwiebeln gepasst hat.

Statt braunen Zucker kann man auch normalen verwenden oder noch besser Honig, so wie ich es gemacht habe.
Ich kann mir auch gut frischen Rosmarin zu der Quiche vorstellen, leider ist meiner längst eingefroren...doofer Winter...

So oder so ist diese Quiche einfach nur köstlich! Ich habe sie wirklich sehr genossen.


Zutaten
  • 1 Rolle frischer Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 400 g rote Zwiebeln
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL (brauner) Zucker
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 150 g Feta
  • 30 g Rosinen
  • 40 g schwarze Oliven


Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Zwiebeln abziehen, in Spalten schneiden. In der heißen Butter ca. 5 Minuten andünsten, salzen und pfeffern. Mit Zucker bestreuen, unter Rühren ca. 1 Minute weiterdünsten. Mit Balsamico ablöschen und einkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen.
  3. Feta zerbröckeln, Oliven halbieren.
  4. Eine Quicheform mit Blätterteig auslegen, mit der Zwiebelmasse belegen. Feta, Rosinen und Oliven darauf verteilen. Auf der zweiten Schiene von unten 20-25 Minuten backen.

Kommentare: