Samstag, 11. April 2020

Der weltbeste Obst-Biskuit-Boden im Test


Die Erdbeersaison hat begonnen und damit auch die Obstkuchenzeit! Ich gebe zu: manchmal bin ich faul und kaufe einen fertigen Obstboden, belege ihn mit Erdbeeren, roter Guss drauf, Schlagsahne, fertig! :)

Doch als unser lokaler Discounter keine Obstböden im Sortiment hatte, entschied ich kurzerhand, ihn selbst zu backen. Die Grundzutaten Eier, Mehl und Zucker hat man ja meistens zu Hause.

Meine Erkenntnis: ich werde nie wieder einen fertigen Boden kaufen! Aus einer Reihe an Rezepten entschied ich mich für den "weltbesten Biskuit für Obstboden". Ob er wirklich der weltbeste ich, kann ich nicht wirklich entscheiden, aber er ist defintiv sehr gut und wird zu meinem Standard-Rezept. Wir hatten zu zweit innerhalb von zwei Tagen den kompletten Kuchen aufgegessen. :)



Zutaten für eine Obstbodenform (26-28 cm)

  • 3 Eier
  • 4 EL warmes Wasser
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver 
  • Butter und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung
  1. Eier, Wasser, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührer rühren.
  2. Mehl und Backpulver hinzufügen und mit der Eimasse verrühren
  3. Teig in eine gut gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Obstbodenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft 20-25 Minuten backen.
  4. Abgekühlten Boden beliebig belegen und mit Tortenguss überziehen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten