Samstag, 19. November 2011

Kokosbaisertörtchen mit Bananen und Physalis nach Jamie Oliver

Dieses Törtchen ist eine Miniaturvariante von einem riiiieeesigen Doppeldeckerbaiser von Jamie Oliver.

Im Sommer hatte ich bereits sein Ultimatives Früchtebaiser ausprobiert, was einfach göttlich war.

Dieses Baiser wird mit Kokosraspeln zubereitet, auch mit Schlagsahne bestrichen und dann mit Banane und eigentlich Maracuja belegt. Da derzeit jedoch der Garten-Koch-Event Physalis läuft, nahm ich genau diese kleinen, süß-sauren Früchte, die einfach hervorragend zu Kokos und Banane gepasst haben. Da sie mir sogar etwas zuuu sauer waren, karamellisierte ich sie etwas und dann war es perfekt.

Eine Prise Zimt oben drauf und noch mehr Kokosraspeln und schon befindet man sich im 7. Dessert-Himmel!

Garten-Koch-Event November 2011: Physalis  [30.11.2011]

Diese Törtchen ist soooooo lecker und perfekt für zwei Liebenden zum Teilen! ;)



Zutaten für 1-2 Personen
  • 1 Eiweiß
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Kokosraspeln
  • 1 kleine Banane
  • 10 Physalis plus 1 für die Deko
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL steif geschlagene Sahne
  • Kokosraspel zum Bestreuen
  • gemahlener Zimt

Zubereitung
  1. Eiweiß ganz steif schlagen und den Zucker hineinrieseln lassen. Kokosraspel unterrühren. Teig in einem Kreis auf ein Backpapier geben und im Ofen 25 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.
  2. Die Banane in dünne Scheiben schneiden.
  3. Physalis aus der Schale herauslösen und halbieren. Mit einem EL Zucker und Zitronensaft erhitzen und karamellisieren. Abkühlen lassen.
  4. Den Baiserboden mit der Sahne bestreichen und die Bananenscheiben darauf legen. Die Physalis auf edn Bananen verteilen. Mit der restlichen Physalis in der Mitte dekorieren und mit Zimt und Kokos bestreuen.

Kommentare:

  1. klasse rz.merci es grüßt kerstins mam...

    AntwortenLöschen
  2. Ja das ist ja mal ein Träumchen ... passend zu dem tollen Event zu dem mir gerade mal garnix einfällt ...

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Das sieht echt himlisch aus! Das Rezept oben, ist das deins oder das originalrezept von Jamie Oliver? Und falls es deins ist, kannst du mir vllt verraten wo ich das Originalrezept finde? Besten Dank!

    Lg
    Der Jens

    AntwortenLöschen
  4. nein, es ist nicht das Originalrezept, es ist ähnlich, die Idee ist dieselbe, aber allein durch die Verwendung der Physalis ist es abgewandelt. Das Originalrezept findest du in "Besser kochen mit Jamie Oliver". Viel Glück!

    AntwortenLöschen
  5. Kann ich jetzt bitte eins zum Nachtisch haben? Bittebitte! :-)

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen