Samstag, 26. November 2011

Neues auf dem Plätzchenteller: Rote Mohnblumen

Ich persönlich liebe Mohn ja über alles! Mohnschnecken oder Mohnstreuselkuchen kennt jeder, aber habt ihr schon mal Weihnachtsgebäck mit Mohn gekostet?

Für mich eine Neuentdeckung in diesem Jahr. Hier kommt ungemahlener Mohn in den Mürbeteig, es werden Blumen ausgestochen und nach dem Backen mit Marmelade bestrichen.

Ich habe Kirschmarmelade statt Johannisbeergelee verwendet und das passt super! Dann wird die Oberseite eines jeden Plätzchen mit buntem Zuckerguss angemalt, in dem, vor allem für die Farbe, Johannisbeersaft rein kommt. Darauf habe ich einfach verzichtet und nur rote Lebensmittelfarbe verwendet. Deswegen sind meine Mohnblumen leider etwas blass, schmecken trotzdem einfach nur toll!

Der Teig ist so richtig mürbe, trotzdem sind die Plätzchen durch das Gelee und den Zuckerguss kein bisschen trocken, sondern schmilzen so schön auf der Zunge.

Eigentlich werden in die Mitte als Blütenknospe noch eine Pistazie gesteckt. Ich hab sie in der Mitte einfach mit Mohn bestreut, aber schön sähe das schon aus.

Für mich mein Lieblingsplätzchen 2011, deswegen sind sie mein Kandidat für den Blogevent "Backe, back Plätzchen" von Brot&Rosen.

Blog-Event Plätzchen (Einsendeschluss 15. Dezember 2011)

Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 4 EL Mohn
  • 400 g Puderzucker
  • 250 g kalte Butter
  • 3-4 EL Johannisbeersaft
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Pistazien
  • Mohn
  • 150 g Johannisbeergelee


Zubereitung

  1. Mehl mit Mandeln, Mohn und 150 g Puderzucker mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Eigelb hineingeben, die Buuter in Flöckchen auf den Rand setzen, alles verkneten und in Folie verpackt 60 Minuten kühlen.
  2. Auf bemehlter Fläche ausrollen, zu Blüten ausstechen und auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. 10 Minuten auf der Mittelschiene des 180 Grad heißen Ofens backen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  3. Die Hälfte der Blüten mit erwärmten Gelee bestreichen und die übrigen aufsetzen.
  4. Restlichen Puderzucker mit Saft verrühren, nach Wunsch etwas nachfärben, die Blüten damit überziehen und mit Pistazien und Mohn verzieren.


Kommentare: