Mittwoch, 18. Mai 2011

Heidelbeer-Perlen-Cheesecake


Mein Verhältnis zu frischen Heidelbeeren ist überaus romantisch. Als Kind durfte ich in den kanadischen Wäldern frische Heidelbeeren pflücken, mit denen wir dann Pancakes zubereiteten, zu denen original Maple Syrup gereicht wurde.

Immer wenn im Sommer die deutschen Supermärkte frische Heidelbeeren anbieten, die meistens aus Spanien und nicht Kanada kommen, verfalle ich in eine ganz besondere Stimmung, die mich dazu verleitet, diese herrliche Frucht besonders zu ehren.

So suchte ich mir ein einfaches Rezept für Käsekuchen mit Frischkäse aus und verwendete als Boden keinen Mürbeteig, sondern Kekskrümel. Also ganz amerikanisch! Das geht nicht nur verdammt schnell, sondern schmeckt auch wirklich toll!

Die Heidelbeeren, zugegeben längst nicht so süß wie die in Kanada, schwenkte ich in der Pfanne mit Heidelbeermarmelade und gab sie als ganze Perlen auf das Deck des Käsekuchens.

Ein köstlicher Nachtisch, der vor allem herrlich ist, wenn der Käse den Heidelbeersaft aufgesogen hat!!


Zutaten für eine Springform mit 16 cm Durchmesser
  • 100 g Butterkekse
  • 60 g Butter
  • 300 g Frischkäse
  • 125 g Creme Fraiche
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 PäckchenVanille- Saucenpulver zum Kochen für 500 ml

Zubereitung
  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Die Kekse in einer Küchenmaschine zu feinen Bröseln verarbeiten. Butter in einem Topf zerlassen. Die Brösel hinzufügen.
  3. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Brösel-Butter-Mischung hineingeben und gut andrücken.
  4. Eier mit einem Handrührgerät schaumig schlagen, nach und nach Zucker und Vanillezucker einrühren. Frischkäse und Creme fraiche unterrühren. Saucenpulver dazugeben.
  5. Die Masse auf den Bröseln verteilen. Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 150 Grad runterstellen und 40 Minuten weiterbacken.
  6. Ca. 15 Minuten im ausgeschaltetem Ofen ruhen lassen. Aus dem Ofen nehmen, sofort vom Springformrand lösen, auf ein Gitter setzen und auskühlen lassen.
  7. Inzwischen die Marmelade in einem Topf warm werden lassen und die Heidelbeeren hinzufügen. Durch durchrühren, die Beeren dabei aber nicht beschädigen.
  8. Die Abgekühlten Beeren kurz vor dem Servieren auf den Kuchen geben.

1 Kommentar:

  1. Hallo ,
    ein schöner Kuchen , deine Seite gefällt mir ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen