Montag, 25. Oktober 2010

Mexico kulinarisch - Tamales

Ich wollte Mexiko nicht eher verlassen, bevor ich Tamales probiert habe.

Tamales sind gefüllte Bananen (dunkel)- oder Maisblätter (hell), die gedämpft werden und unterschiedliche Füllungen enthalten können. Noch mal eingehüllt wird die Füllung mit einer Paste aus Maismehl und Schweineschmalz. Die freundliche Inhaberin erklärte, dass die Kruste der Tamales in Bananenblätter weicher sei, als die in Maisblätter. Natürlich wird auch ein anderes Aroma verliehen.

Die unterschiedlichen Füllungen sind auf dem Menü unten beschrieben. Ganze 12 Variationen bot das kleine Tamalesrestaurant in San Cristobal de las Casas an.

Wir probierten Bola mit Schweinefleisch, Mole mit Schokoladenhühnchen und getrockneter Pflaume, Rajas verdes mit Chile poblano und Käse und Cambray mit Hühnchen und Oliven. Definitiv am besten war Mole und Chambray. Schokoladenhühnchen, mmmmhhhhh!!!!!!

Ein Tamale kostete 12 pesos, das ist weniger als ein Euro. Wir aßen je drei, was definitiv zu viel war (2 reichen vollkommen), aber es war sowas von lecker, dass wir nicht widerstehen konnten. Und wo findet man in Deutschland in den mexikanischen Pseudo-Restaurants schon Tamales (Hat vielleicht jemand einen Tipp?)?

Kommentare:

  1. Das klingt nach einer schönen Rundreise, inkl. Chiapas. War bestimmt toll!

    In Deutschland habe ich die noch nirgends gesehen - überhaupt kriegt man hier eher tex-mex amerikanisch angehauchte dann europäisch eingefärbte mexikanische Küche... Ist mir kürzlich erst aufgefallen, als ich etwas mexikanisches kochen wollte, allein an den Zutaten hapert es...

    AntwortenLöschen
  2. ja, war wirklich toll. besonders san cristobal de las casas. dort habe ich bislang die beste und authentischste mexikanische küche probieren können. ich muss dir leider recht geben, allein wegen den unzähligen chillisorten ist es eigentlich unmöglich in deutschland original mexikanisch zu kochen. irgendwo habe ich den tipp gelesen in teehäusern nach bestimmten gewürzen zu gucken, aber leider kam ich noch nicht dazu.

    AntwortenLöschen
  3. Betreff : Bravo für Ihren Blog !



    Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen