Mittwoch, 21. Dezember 2011

Erdnuss-Ingwer-Kekse mit Orangenguss

Es ist wirklich komisch, dieses Jahr habe ich ganz zu Beginn der Weihnachtszeit Mengen an Plätchchen gebacken und nun fange ich kurz vor Schluss wieder an.

Anlass waren eigentlich auch nur meine neuen Förmchen (von IKEA...) in Waldtierform:
Fuchs, Bär, Eichhörnchen, Schnecke sowie Rentier und Igel, die leider nicht im Bild sind.

Dieses Rezept mit Erdnüssen, Ingwer und Orangenguss hatte es mir angetan und die Plätzchen sind sooo himmlisch geworden, dass wir schon fast alle aufgegessen haben.

Dieses Rezept ist nach dem Elvis-Tiramisu mein zweiter Beitrag für den Gartenkochevent "Erdnuss".

Ich habe sogar gesalzene Erdnüsse genommen, was überhaupt nicht stört. Der Teig an sich ist überhaupt nicht arg süß, weswegen der süße Zuckerguss mit Orangenaroma gerade recht kommt.

Ganz ganz toll und von den Waldtieren bin ich so angetan, dass ich glaub ich vor Weihnachten noch mal den Ofen anschmeißen werde. Ich hatte doch noch irgendwo ein Rezept mit dunklem Zuckerrübensirup....?


Garten-Koch-Event Dezember 2011: Erdnuss  [31.12.2011]


Zutaten

Für den Teig
  • 125 g Erdnüsse
  • 225 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Ingwerpulver
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone

Für den Orangenguss

  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 EL Orangenlikör
  • Erdnusshälften zum Verzieren.


Zubereitung

  1. Die Erdnüsse mahlen. Mit dem gesiebten Mehl, dem Backpulver, der in Flocken geschnittenen Butter, Zucker, Salz, Ingwerpulver, Ei, Eigelb und der Zitronenschale in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
  2. In Folie einschlagen und 1 Stunde kühl stellen.
    Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  3. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen und mit beliebigen Plätzchenformen ausstechen. 10-15 Minuten backen und auskühlen lassen.
  4. Puderzucker mit Orangensaft und Orangenlikör glattrühren und mit einem Pinsel auf die Plätzchen streichen.
  5. Nach Belieben mit drei sternförmig angeordneten Erdnusshälften garnieren.


Kommentare:

  1. Erdnuss und Ingwer in Keksen klingt ja voll genial :)) Kommen nächstes Jahr auf meine To-Do Liste beim Kekse-Backen! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Schade, daß Weihnachten schon vorbei ist...

    leider konnte ich dieses Jahr nicht so viel backen wie ich eigentlich wollte, aber Dein Rezept ist für nächstes Jahr schon vorgemerkt!

    Liebe Grüße, Sus

    P.S.: Wobei mir die schwedischen Plätzchenformen eigentlich zu groß sind: die Plätzchen krümeln immer so... :-)

    AntwortenLöschen