Samstag, 19. Februar 2011

Andalusisches Hühnchen mit Walnuss-Dattel-Füllung

Manchmal steh ich in der Küche vor meiner Kochbuchbibliothek und zieh das Buch heraus, das ich schon am längsten nicht mehr in der Hand hatte. Dieses Andalusienkochbuch hatte ich nach meinem 5-wöchigen Aufenthalt in Malaga vor 3 Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen und ich hab auch schon ein paar Dinge daraus gekocht. Wie zum Beispiel die super guten Auberginen mit Honig, die Avocado-Gazpacho, paprika gewürzte Kartoffeln (Ajoharina), Seeteufel und marinierte schwarze Oliven.

Beim Blättern hatte ich Lust bekommen auf das Schweinefilet, das mit Walnüssen und Datteln gefüllt ist und mit einer Tomatensauce serviert wird, in die auch Datteln rein kommen. Statt Schwein gabs Pute. Ich und meine Mitbewohnerin fanden das Gericht überaus köstlich. Das Fleisch zart-nussig-süß und die Tomatensauce, der ich noch eine Zimtnote gab, sämig. Dazu gabs Reis. Meine Empfehlung!


Zutaten
  • 2 Putenschnitzel
  • 8 Walnusskerne
  • 100 g Datteln + 5 Extra für die Sauce
  • 1 Dose Tomaten (425 ml)
  • 1 Möhre
  • 1 Selleriestange
  • 1 Zwiebel
  • 1/8 l trockenen Weißwein
  • 1/8 l Brühe
  • Salz, Pfeffer, Zimt
  • frischen Thymian und Rosmarin

Zubereitung
  1. Die Datteln entkernen und klein schneiden. Die Walnüsse hacken und mit den Datteln vermischen. Die Putenschnitzel salzen und pfeffern und mit dem Dattelnussgemisch füllen. Zusammenrollen und mit einem Küchengarn gut zusammenbinden.
  2. Eine feuerfeste Form mit Olivenöl einstreichen. Die Schnitzel hineinlegen und mit Olivenöl bepinseln. Den Ofen auch 180 Grad vorheizen.
  3. Die Möhre, Zwiebel und Sellerie schälen und fein hacken. In etwas Olivenöl anbraten und die Tomaten dazu geben. 15 Minuten bei schwacher hitzen einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die restlichen Datteln unter die Sauce rühren. Auf dem Fleisch verteilen, Thymian und Rosmarin abstreifen und darüber streuen. Wein und Brühe dazugeben. Im Ofen bei 160 Grad backen. Dabei die Schnitzel ab und zu umdrehen.
  4. Das Fleisch herausnehmen und in Scheiben schneiden. Mit Sauce servieren.

1 Kommentar:

  1. das steht schon auf meiner rezeptliste, das klingt ja genial!!!

    AntwortenLöschen