Montag, 10. Oktober 2011

Haferflockenkekse mit getrockneten Blaubeeren

Im August habe ich in der Türkei auf herrlichen Straßenmärkten und winzigen Läden getrockente Blaubeeren und Erdbeeren gekauft. Gleich wusste ich, dass ich Kekse mit ihnen backen würde, und nun war es endlich soweit.

Für die Blaubeeren stellte ich mir etwas zimtiges vor, ohne viel drum herum, weil die getrockeneten Blaubeeren köstlich schmecken und ich sie ganz im Vordergrund stehen lassen wollte. Auf einem amerikanischen Blog fand ich dann ein Rezept für Haferflockenkekse.

Meine sind etwas flach geworden, eigentlich stellte ich mir so schöne Kugeln wie auf dem anderen Blof vor. Aber nun ja, lecker sind sie trotzdem und wer keine getrockneten Blaubeeren hat, kann auch Rosinen oder andere Trockenfrüchte verwenden.


Zutaten
  • 125 g weiche Butter
  • 90 g brauner Zucker
  • 50 g weißer Zucker
  • 1 Ei
  • etwas Vanillearoma
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 115 g Haferflocke
  • 100 g getrocknete Früchte

Zubereitung
  1. Butter mit Zucker verrühren. Das Ei und Vanillearoma dazu geben und weiter rühren. Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Haferflocken untermischen. Zum Schluss die Früchte unterrühren.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und vom Teig jeweils mit Hilfe eines Teelöffels kleine Häufchen auf das Blech setzen. Genügend Abstand halten, da sie verlaufen.
  3. In 8-10 Minuten gold braun backen. Sie sind dann noch etwas weich, aber nicht weiterbacken! Nach dem Abkühlen werden sie fest.

Kommentare:

  1. Du weckst gerade meine Lust am Plätzchen backen ;o)
    Ich muss auch mal zu meinem Türkenlädchen fahren, dort gibts sowas auch .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. yummy,...das hört sich sehr lecker an. eine schöne Idee die getrockneten Blaubeeren mit dem Zimt und Haferflocken so zu verwenden und ich kann mir vorstellen das die Kekse sehr lecker sind.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen