Dienstag, 14. Juni 2011

Lieblingsdessert - Weißes Rosenmousse mit Himbeeren

Wen mich jemand nach meinem Lieblingsgericht fragt, sage ich erst mal 5 Minuten gar nicht und verstricke mich in einem 10 mal solangen Referat über die Höhepunkte von Glücksgefühle der unterschiedlichen Länderküchen. Sich auf ein einziges Gericht zu beschränken, das kann ich wirklich nicht!

Fragt man mich jedoch was mein liebstes Dessert ist, steht das für mich fest. Weißes Rosenmousse katapultiert mich in ungeahnte Himmelssphären, einmal den Löffel angesetzt, kann ich nicht mehr aufhören.

Das Rezept ist eigentlich von Johann Lafer und er aromatisiert das Mousse nicht mit Rose sondern mit Orange. Ich habe es vor Jahren beim Vorbeigehen an einem Bücherstand gefunden und seitdem immer und immer wieder gemacht. Dafür noch nie gebloggt! Ich glaube, ein Charakterstikum für Lieblingsrezepte ist, dass man sie immer erst ganz spät bloggt.


Besonders toll schmeckt das Mousse mit frischen Himbeeren. Rose und Himbeere, das ist der absolute Wahnsinn, wie auch dieses Risotto bewiesen hat! Leider fand ich an diesem Tag keine, aber man sollte das unbedingt ausprobieren. Weiterhin machen sich kandierte Rosenblätter total super, die ich auch schon bei diesem Schokokuchen zubereitet und verwendet habe.


Zutaten
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • 1 Blatt Gelantine
  • 5 EL Rosenwasser (oder mehr, wer es noch intensiver mag)
  • 70 g weiße Schokolade
  • 150 ml Sahne
  • frische Himbeeren
  • kandierte Rosenblätter

Zubereitung
  1. Eigelb mit Wasser auf einem Wasserbad cremig aufschlagen.
  2. Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Ausdrücken und mit dem Rosenwasser in einem Topf bei kleiner Temperatur zerlassen.
  3. Weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und unter die Eiercreme rühren.
  4. Sahne steif schlagen und darunterheben. Für 4 Stunden zugedeckt kühl stellen und mit Himbeeren und kandierten Rosenblätter servieren.

Kommentare:

  1. Dieser Blogeintrag erinnert mich daran, dass ich mir vorgenommen habe, selbst einmal was mit Rosenwasser zu machen. Liest sich lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich habe noch eine vergessene Flasche Rosenwasser im Schrnak - das probiere ich aus!

    AntwortenLöschen
  3. Viel Erfolg!! Vergesst die Himbeeren nicht. Die sind wirklich der Diamantenstaub auf dem Goldschatz! ;)

    AntwortenLöschen