Dienstag, 15. März 2011

Kartoffel-Lasagne Ricotta Fresca

Auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen fand ich zwar nicht das, was ich wollte, dafür aber einen italienischen Feinkostladen inmitten im Industriegebiet. Ich glaub, tausend mal lieber stöber ich in Feinkostläden, als auf Autohausgeländern...

Diesem kleinen italienischen Supermarkt, in dem sogar italienisches Radio lief, war ein kleines hübsch eingerichtetes Café angeschlossen, das schon von draußen mit illy-Kaffee warb.
Nach der anstrengenden Autosuche war die Vorstellung eines original italienischen Cappuchinos mit heiß aufgeschlagenen Milchschaum mehr als himmlisch und genau so wurden wir samt mit kleinen Pudding-Obsttörtchen in den 7. Himmel katapultiert.

In dieser Oase fand ich dann diesen Pack Ricotta fresca. Ricotta ist ja für mich das was für andere Nutella ist, und dann auch noch aus frischer Bio-Milch produziert....
Gespannt öffnete ich daheim die Folie, steckte einen einen kleinen Löffel in den Käse und... mmmmhhhhhhhhhhh, welch Genuss. Wenn ich könnte, würde ich nur noch Ricotta fresca kaufen!!

Ich überlegte mir ein Gericht, in dem ich viel Ricotta verwenden könnte. Am Ende bereitete ich eine Kartoffelfüllung zu, unter die ich im Verhältnis 2:1 Ricotta und Schafskäse mischte. Zucchinischeiben und Champignons in einer Pfanne mit Knoblauch angebraten und das ganze mit noch mehr Ricotta als Füllung für Lasagne verwenden.


Ich habe lange nicht mehr soo eine gute Lasagne gegessen. Das kommt bestimmt vom unschlagbaren Ricotta fresca. :)


Zutaten für 2 Personen
  • 4 Lasagneplatten
  • 250 g Kartoffeln
  • 125 g Ricotta
  • 60 g Schafskäse
  • 150 g Zucchini
  • 150 g Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Milch
  • 250 ml Milch
  • 120 g Ricotta
  • 60-120 g Mozzarella
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung
  1. Kartoffeln halbieren und 20 Minuten weich kochen. Pellen und mit einer Gabel zerdrücken. Ricotta und Schafskäse untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Zucchini und Chamignons in Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen und klein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und alles darin 10 Minuten anbraten. Salzen und Pfeffern.
  3. Für die Bechamelsauce Butter in einem Topf zerlassen, Mehl anschwitzen und die Milch aufgießen. Mit einem Schneebesen rühren, bis die Sauce eindickt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Ofen einer kleinen ofenfesten Form mit etwas Bechamel ausstreichen. Eine Lasagneplatte hinein legen. Mit der Kartoffelfüllung bestreichen und mit dem Gemüse belegen. Etwas Ricotta drauf löffeln. So fortfahren, bis alle Zutaten verbraucht sind.
  5. Die letzte Schicht sollte eine Lasagneplatte sein, über die der Rest Bechamel kommt. Mit Mozzarella belegen und eine halbe Stunde bei 180 Grad im Ofen backen.

Kommentare:

  1. Seit ich vor Kurzen frischen Ricotta probiert habe, mag ich kein Plastikdöschen mehr kaufen. Leider gibt es ihn selbst beim Itlaiener nicht immer ;-((

    AntwortenLöschen
  2. Das fatale an solchen Tipps ist ja, dass jetzt das Angebot durch weitere Frescasüchtige geschmälert werden wird ;D

    AntwortenLöschen
  3. zumal der 200g pack ricotta im geschäft bereits 2 euro kostet (ich kann mich erinnern, dass der preis vor ein paar jahren bei 1,35 lag) und für diesen ricotta habe ich pro 100g gerade mal 80 cent bezahlt...

    AntwortenLöschen