Dienstag, 6. Oktober 2009

Ravioli mit Pilzfüllung

Selbstgemachte Nudeln sind echt toll. Vor allem Ravioli, da man sich ganz nach Lust und Laune die Füllung einfach selbst aussucht, als dass man zu abgepackten Massenwaren greifen müsste.

Da gerade Pilzsaison ist, verarbeitete ich Champignons mit Ricotta, Nüssen und Parmesan zu einer herrlichen Füllung. Das Rezept sieht Walnüsse vor, da ich aber noch Mandeln hatte, verwendete ich diese, was auch gut schmeckte.

Bei den Saucen halte ich mich stets minimalistisch: ja keine schwere Tomatentunke, deren Geschmack alles übrige vernichtet. Einfach etwas Butter und frischer Salbei, mehr braucht die Welt nicht. :)

Entstanden ist ein wirklich leckeres Herbstgericht.


Zutaten für 3-4 Personen:


Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • Salz
  • etwas Olivenöl

Für die Füllung:

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 250 g Champignons
  • 100 g Ricotta
  • 2 EL gemahlene Walnüsse
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Petersilie

Zum Anrichten:
  • 70 g Butter
  • frischer Salbei
  • 100 g Parmesan

Zubereitung:
  1. Mehl mit Eiern, etwas Salz und Olivenöl verkneten und eine Stunde abgedeckt ruhen lassen.
  2. Schalotte und Knoblauch schälen, hacken und in der Butter anbraten. Champignons klein hacken und zugeben. 5 Minuten braten, gehackte Petersilie dazu geben und beiseite stellen.
  3. Übrige Zutaten für die Füllung unterrühren. Teig mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen oder noch besser die Pastamaschine verwenden, Kreise ausstechen, einen TL Füllung daraufgeben und zu Halbmonden klappen. Ränder mit einer Gabel gut andrücken.
  4. Wasser in einem großen Topf zum Sieden bringen und Ravioli ca. 3 Minuten garen, bis sie aufsteigen.
  5. Salbei hacken. Restliche Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und Salbei dazugeben.Ravioli mit Salbeibutter und Parmesan serverien.

Keine Kommentare:

Kommentar posten