Dienstag, 27. Oktober 2009

Focaccia mit Oliven, Zwiebeln und Rosmarin

Der Blogevent Oliven & Olivenöl hat mich an mein Lieblingsbrot erinnert. Es passt auch deswegen so gut zum Event, weil nicht nur Oliven, sondern auch reichlich Olivenöl verwendet wird. Ich kann eigentlich nur eine Sorte Brot backen und ich bewundere immer die tollen Brotmeisterstücke der anderen Blogs. Und diese Focaccia gab es schon viel zu lange nicht!

Für alle die eventuell das Rezept mal ausprobieren wollen. Unbedingt das Backpapier mit Olivenöl ausstreichen, denn so wir auch der Boden schön saftig. Ich habe die Focaccia bestimmt schon 4 mal gemacht und das Ausstreichen 3 mal vergessen!! Auch steht in dem Rezept "falls nötig Wasser hinzugeben". Ich weiß nicht wie ein weicher Tag nur aus Mehl und Vorteig entstehen soll, ich hab fast eine ganze Tasse Wasser gebraucht und wunder mich über diese ungenaue Angabe der Rezeptautoren.

Für den Event sind schon zwei Olivenbrote eingereicht worden - trotzdem finde ich, dass die Welt - oder zumindest der kleine Bloggerkreis - dieses Rezept mal gesehen haben muss. :) Der Belag aus Oliven, angebratenen, süßlichen Zwiebeln und frischen Rosmarin macht die Focaccia, so meine ich zu glauben, doch zu etwas Besonderem. Und so freue ich mich, dass meine Focaccia sich in die Reihe der anderen Olivenbrote eingliedern darf. :)

Blog-Event LI - Rund um den Olivenbaum - Oliven & Olivenöl (Einsendeschluss 15. November 2009)

Zutaten für ein Backblech:

  • 42 g frische Hefe
  • 600 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 8-10 EL Olivenöl
  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • 1 EL Rosmarinnadeln
  • 100 g schwarze entsteinte Oliven
  • 1-2 EL grobes Meersalz

Zubereitung:
  1. Hefe in 5 EL lauwarmen Wasser auflösen, etwas Mehl unterrühren. Vorteig an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  2. Übriges Mehl n einer Küchenmaschine geben. Vorteig, Salz und 2 EL Olivenöl dazugeben, mit dem Knethaken zu einem weichen Teig verkneten. Falls nötig noch warmes Wasser zufügen. Alles auf ein Backbrett geben, mit warmen Händen 5 Minuten kneten, bs sich der Teig elastisch anfühlt. Dann den Teig mehrmals auf eine Tischplatte schlagen. Zugedeckt an einem warmen Ort 3 Stunden aufgehen lassen, so dass sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Inzwischen Zwiebeln abziehen, würfeln oder in Ringe schneiden. Mit Rosmarin in 3 EL Olivenöl dünsten. Abkühlen lassen.
  4. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier ausstreichen und dieses mit Öl bepinseln. Teig fingerdick ausrollen und auf das Blech legen. Mit den Fingern Vertiefungen eindrücken, Oliven hineinlegen. Mit Zwiebeln belegen, salzen. Im Ofen etwa 30 Minuten goldgelb backen. Mit restlichem Olivenöl beträufeln.

Kommentare:

  1. Mmmh, sieht das lecker aus. Könntest du bitte nochmals einen Kommentar im Blog hinterlassen, fälschlicherweise habe ich den nämlich gelöscht. Entschuldige.

    AntwortenLöschen
  2. Lecker, lecker... schon mal etwas Schokoladiges mit Olivenöl probiert?

    AntwortenLöschen
  3. ja, aber das ist gefühlte hundert jahre her... :)

    AntwortenLöschen
  4. Olivenbrot-Rezepte kann man nie genug haben :o) Vielen Dank für's Mitbacken, sieht toll aus.

    AntwortenLöschen