Sonntag, 11. März 2012

Kochevent Kreuzkümmel: Arabische Hackreisklößchen mit Möhrenpüree

Eine wahre Konkurrenz der Königsberger Klopse sind diese orientalischen Klößchen, die mit einer ordentlichen Prise Kreuzkümmel gewürzt werden.

Nicht Mehl oder gar Semmelbrösel bindet ihre Masse, sondern Reis, der ungekocht unter das Hackfleisch gerührt wird. Da die Klößchen nicht in Öl gebraten werden, sondern in Brühe ziehen, gart auch der Reis und man bekommt wunderbar aromatische und leckerleichte Hackbällchen.

Dazu habe ich ein Möhrenpüree gemacht, das wirklich sehr besonders ist: Knoblauch, Kreuzkümmel und Harissa bringen ordentlich Würze, etwas Zitronensaft eine entgegengesetzte frische Note, bedeckt wird es mit Olivenöl und Oliven.

Die Klößchen und das Möhrenpüree zusammen sind ein unschlagbares Team, für mich eine wahre kulinarische Entdeckung. Dazu passt übrigens auch hervorragend frisches Fladenbrot. Die orientalische Küche überrascht immer wieder und ist einfach toll. Mein Beitrag für Tobias Kochevent Kreuzkümmel.

Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - KREUZKÜMMEL - TOBIAS KOCHT! vom 1.03.2012 bis 1.04.2012


Zutaten für die Hackklößchen mit Reis

Für die Klößchen:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 100 g Langkornreis
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • Salz, firsch gemahlener Pfeffer
  • 2 TL gem. Kreuzkümmel
  • 1 TL edelsüßes Paprika

Für die Brühe:
  • 1 Zwiebel
  • 400 ml Fleischbrühe
  • 1 EL Butter
  • Schale von einer kleinen unbehandelten Zitrone


Zubereitung

  1. Für die Klößchen Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Petersilie waschen und trockenschütteln, fein hacken. Den Reis in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  2. Hackfleisch mit Reis, Petersilie, Zwiebel, Knoblauch, Ei, Salz, Pfeffer und Gewürzen verkneten und die Masse zu kleinen Bällchen formen (tischtennisballgroß).
  3. Für den Sud Zwiebel schälen und fein würfeln. Butter in einer großen Pfanne zerlassen, die Zwiebelwürfel kurz anbraten und mit Brühe auffüllen und die Zitronenschale unterrühren. Zum Kochen bringen. Die Hitze auf kleine Stufe stellen und die Klößchen einlegen. Den Deckel drauf und die Klößchen ca. 30 Minuten leise vor sich hin köcheln lassen.


Zutaten für das Möhrenpüree
  • 500 g Möhren
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL gem. Kreuzkümmel
  • 1 TL Harissa
  • 2 EL schwarze Oliven
  • 2 EL Olivenöl


Zubereitung

  1. Die Möhren schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Mit 2 cm hoch Wasser und Salz in einen Topf geben und erhietzen. Deckel drauf und die Möhren bei mittlerer Hitze gut weich kochen (ca. 20 Minuten).
  2. Die Möhren abgießen, abkühlen lassen und fein pürieren. Knoblauch schälen und dazu pressen. Das Püree mit Zitronensaft, Kreuzkümmel und Harissa mischen, mit Salz abschmecken.
  3. Möhrenpüree in eine Schüssel füllen und mit Oliven belegen. Das Öl drüberträufeln.

Hackreisklößchen mit Möhrenpüree und eventuell Fladenbrot servieren.

1 Kommentar:

  1. Möhrenpüree gibt es oft bei mir. Die Klöße muss ich noch probieren.

    AntwortenLöschen