Montag, 24. Mai 2010

Äthiopische Kichererbsenmehlbällchen mit Tomanten-Rosinen-Sauce

Als ich das Rezept das erste mal überflog, dachte ich an Falafelbällchen. Irrtum, hier wird das Kichererbsenmehl verwendet, das mit Wasser zu einer formbaren Paste verrührt wird, um daraus Bällchen zu formen, die in der Pfanne angebraten werden.

Wer kein Kichererbsenmehl zur Verfügung hätte, so der Tipp, könnte Kichererbsen im Ofen rösten und klein mahlen.

Ich dachte, dass mein Kaffeebohnenzerkleinerer diese Aufgabe meistern würde. Irrtum. Dafür waren die Kichererbsen dann doch zu robust gewesen. Mit den kleinen Mengen, die ich auffangen konnte, stellte ich dann ein paar Bällchen her. Lecker waren sie schon!

Vor allem mit der Tomatensauce mit Möhren, Zucchini und Rosinen. Dazu gabs Couscous. Dieses schöne vegtarische und sogar vegane Essen werde ich noch mal zubereiten. Dann kaufe ich aber Kichererbsenmehl fertig!


Zutaten für 2 Personen
  • 250 g Kichererbsenmehl
  • Salz
  • 1 TL Berbere (scharfe Gewürzmischung)
  • 1/2 TL gemahlener Kurkuma
  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Möhre
  • 1 Zucchini
  • 3 EL Rosinen
  • Kreuzkümmel
  • Öl zum Ausbacken

Zubereitung
  1. Kichererbsenmehl mit Salz, Berbere und Kurkuma vermischen. Das Öl und so viel Wasser dazugeben, bis ein glatter, fester Tag entsteht. Abgedeckt bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Möhre und Zucchini waschen und ebenfalls würfeln. Etwas Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und das Gemüse anbraten. Dosentomaten dazu geben und mit einer Gabel eindrücken. Mit Salz und schwarzen Pfeffer würzen und zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss Rosinen und Kreuzkümmel dazugeben.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Mit den Händen kleine Bällchen formen und im heißen Fett ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Kichererbsenbällchen mit der Sauce servieren.

Kommentare:

  1. Davon habe ich auch schon mal gehört, aber noch nie welche gegessen. Sieht gut aus!

    AntwortenLöschen
  2. Die hab ich auch schon mal gemacht, sind in der Tat lecker!! Deine Sauce mit Rosinen dazu stelle ich mir super dazu vor, wenn ich die Kichererbsenmehlbällchen das nächste Mal mache, wird diese Sauce sicher ausprobiert!! :-)

    AntwortenLöschen