Freitag, 24. Juli 2009

Kartoffel-Birnen-Gratin mit Champagner-Rosmarin-Sud und überbacken mit Ziegenkäse dazu Rucola


Die Kombination Birne mit Ziegenkäse und/oder Kartoffeln (Pasta) hat schon längst seinen abenteuerlichen Status verloren. Nichts desto trotz liebe ich sie und anstatt das Gratin ganz minimalistisch und traditionell mit einem Becher Sahne zu begießen, ist mir an jenem Abend was anderes eingefallen.
  • Man könnt doch die Birnen etwas in Alkohol dünsten. Da kam mir eine angebrochene Flasche Sekt gerade recht. Alternativ kann man natürlich Champagner oder Weißwein nehmen.
  • Rosmarin muss dazu!
  • Und anstatt diesen herrlichen Sud wegzukippen, kommt da nun die Sahne rein. Und ein Rest Creme fraíche und Parmesan. Und weil mir der Ziegenkäsegeschmack am Herzen liegt und ich diesen nicht nur als oberste Kruste genießen will, mit in den Sud!
Lecker wars! Allemal!! Vor allem mit dem nussigen Geschmack des Rucolas. Nicht darauf verzichten!! Walnüssen würden bestimmt auch noch gut passen. Das nächste mal dann, denn das kommt sicherlich... :-)


Zutaten:

  • 1 kg Kartoffel
  • 1 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Birnen
  • 250 ml Champagner (alternativ Sekt)
  • 1 Zweig frischen Rosmarin
  • Zucker, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Parmesan
  • 3 EL Ziegenkäse
  • 150 g Ziegengouda
  • Rucola

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in mit Hilfe einer Raspel in ganz dünne Scheiben raspeln.
  2. 1 EL Butter zerlassen. Eine Auflauf- oder Tarteform mit der Butter und einer geschälten und zerdrückten Knoblauchzehe ausschmieren.
  3. Birnen schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese in einen Topf geben und mit Champagner (oder Sekt) übergießen. 1 TL Zucker, Rosmarinnadeln, etwas Salz und Pfeffer dazu geben und Birnen ca. 5 Minuten weich köcheln lassen. Aus dem Sud heben und mit den Kartoffeln in die Formschichten. Jede Lage gut salzen und pfeffern.
  4. Sud weitere 10 Minuten einkochen lassen. Sahne, Creme fraíche, Parmesan und 2 EL Ziegenkäse dazu geben. Weitere 2 bis 3 Minuten köcheln lassen. Die Sauce über die Kartoffeln und Birnen geben, mit restlichem Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 45 Minuten backen.
  5. Fertiges Gratin mit Rucola anrichten.

Kommentare:

  1. stelle ich mir sehr gut vor, ich warte aber dann lieber mit Gratins bis zum herbst.........

    AntwortenLöschen
  2. Für mich bitte auch, wenn's ein wenig kühler ist, bis dahin ist es vorgemerkt :o)

    AntwortenLöschen