Samstag, 10. September 2011

Cannelloni mit Auberginen-Pinienkern-Füllung

Das Rezept stammt von Ralf Zacherl, ein verschollender Pop-Star Fernsehkoch oder gibt es ihn noch? Vor zehn Jahren, als Fernsehköche noch nicht wie Unkraut das Programm beherrschten, schaute ich seine Sendung wirklich gerne, das Format war ja noch ganz neu. Ich kaufte mir sogar sein Pasta-Buch, aus dem ich schon mal das Kokos-Hähnchen mit Mie-Nudeln in Ananas gekocht habe, von dem ich ganz begeistert war!

Die Auberginen-Füllung mit Pinienkerne und getrockneten Tomaten ist eben so hinreißend. Ich habe den Pastateig sogar selbst gemacht und versucht kleine Nudelrollen zu machen. Es wurden eher große Pakete, das hatte auch was! :)

Mein Beitrag zu dem Gartenkochevent Aubergine.

Garten-Koch-Event September 2011:  Aubergine [30.09.2011]


Zutaten
  • 12 Cannelloni
  • Salz
  • 2 Auberginen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 4 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Pinienkerne
  • 3 EL Semmelbrösel
  • Fett für die Form
  • 200 ml Sahne
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Parmesan

Zubereitung
  1. Die Cannelloni nach Packunsanweisung in reichlich kockendem Wasser bissfest garen, in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und auf einem Küchentuck nebeneinander auslegen.
  2. Die Auberginen putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blätter abzupfen und fein hacen. Die Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Knoblauch und die Auberginen dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Wasser hinzufügen und die Auberginen zu einer dicken Paste einkochen lassen.
  4. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und mit der Petersilie, den Tomaten und den Semmelbröseln unter die Auberginenpaste mischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. EIne Auflaufform einfetten. Die Auberginenpaste in die Cannelloni füllen und diese in die Form legen. Die Sahne mit dem Eigelb verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Nudelrollen gießen. Den Käse darüber streuen und die Cannelloni im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 8 Minuten garen.

Kommentare:

  1. Den Zacherl gibt´s noch ;o) seine Rz sind echt Klasse, hab auch schon einige seiner Rz nachgekocht .

    Das hier spricht mich total an ... jetzt hab ich was neues zum ausprobieren u. Arbeit für meine Nudelmaschine ;o)

    Lg & ein schönes We
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. hehe, ja die sesam-garnelen und die litschie-bananen-reispapier-päckchen mit kokosmilchsauce aus demselben buch muss ich ganz unbedingt wieder mal machen und dann blog ich das auch. das rezept ist wirklich hammer. dir auch ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  3. Mmh, die lesen sich wirklich köstlich. Meine Kinder lieben zwar Pasta, aber ich habe einfach nicht die Ruhe, die Nudelmaschine rauszuholen, aber die Füllung bekomme ich sicher auch in fertige Cannelloni, liest sich gut. Der Zacherl ist noch mit den Küchenchefs oder so unterwegs. Schaut sich unterhaltsam, wenn man nach Spätdienst noch Wäsche bügeln darf...

    AntwortenLöschen
  4. Was ein Glück, daß ich gerade gegessen habe; jetzt muß ich nicht aufspringen und im Küchenschrank nach der Nudelmaschine oder fertigen Cannellonis suchen. Die Kombination mit den Pinienkernen gefällt mir.

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
  5. Da fehlt aber am Schluß noch etwas Text, oder?

    AntwortenLöschen
  6. na nu! wie ist das denn passiert? danke für deine wachsamkeit!! ich habe die letzten wörter hinzugefügt. ran an die töpfe, jetzt kanns aber los gehen! :D

    AntwortenLöschen