Donnerstag, 29. Juli 2010

Melonenbandnudeln mit Lachs

Die Idee warme Bandnudeln mit Melonenstücke zu servieren erschien mir im ersten Moment ebenso schlüssig wie Kartoffeln mit Kirschen zu zubereiten.

Also war meine Neugierde gepackt und der Versuch endete mit einem Happy End - sprich: mit einem phantastischen Pastagericht, das einen mit einem ganz neuen Horizont der Pastazubereitungsmöglichkeiten beschenkte.

Getrocknete Tomaten - Frühlingszwiebeln - Lachs - Melone und für mich extra Knoblauch. Die Sauce, besser gesagt der Sud, ist der Wahnsinn. Gemüsebrühe mit Senf und Orangenmarmelade, was ihn salzig, scharf und süß zugleich macht. Auf die Orangenmarmelade darf in keinem Fall verzichtet werden. Auf keinen Fall ersetzt werden! Meine hatte noch Ingwerstücke mit drin, so dass mir erst beim Verköstigen auffiel, dass Ingwer hier ziemlich gut passt und dass man ihn hätte in frischer Form verwerten können, sowie eine Spur Chili. Die Melone harmonierte wunderbar mit sämtlichen Zutaten dieses Rezepts, sogar mit der Portion geriebenen Parmesan, auf die ich selten zu meiner Pasta verzichten möchte.

Blog-Event LIX - Melone (Einsendeschluss 15. August)

Hier das Rezept meines Beitrags für den Blog-Event Melone.

Übrigens, wenn wir schon beim Thema Melone, Kartoffeln und Chili sind. Das passt auch ziemlich gut zusammen. Kartoffelplätzchen mit scharfem Melonengemüse. Damals mit dem Spülkönig einmal gekocht und etliche Male nachbereitet. Meine Empfehlung!

Zutaten für 4 Personen
  • 1/2 Melone, z. B. Charentais
  • 500 g Lachsfilet ohne Haut
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 75 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 300 g breite Bandnudeln
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 300 ml Gemüsefond (aus dem Glas)
  • 1 Tl milder Dijon-Senf
  • 3 El Zitronensaft
  • 1 1/2 Tl Orangenkonfitüre
  • 1 Bund Basilikum

Zubereitung
  1. Melonenfruchtfleisch in Spalten schneiden. Lachsfilet abspülen, trockentupfen und in gleich große Würfel schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten abtropfen lassen, ca. 1 El Öl auffangen. Tomaten in Streifen schneiden. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  2. Tomatenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Lachswürfel mit Knoblauch darin von allen Seiten ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen, kurz warm stellen. Zwiebeln im Bratfett glasig dünsten, Tomaten zugeben. Mit Gemüsefond ablöschen und bei starker Hitze ca. 2 Minuten kräftig einkochen lassen. Senf einrühren, Fond mit Zitronensaft, Orangenkonfitüre, Salz und Pfeffer abschmecken. Lachswürfel kurz darin erhitzen.
  3. Nudeln abgießen, gut abtropfen lassen. Nudeln und Melonen vorsichtig mit dem Fond mischen. Mit Basilikumblättchen auf Tellern anrichten.

Kommentare:

  1. Liebe Estrellacanela,

    Kochen Sie noch oder bloggen Sie schon? Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrungen sind gefragt!

    Ihre Expertise und Ihre Erlebnisse als Kochbloggerin sind die Hauptzutat für die Befragung „Kochen 2.0“. Diese führe ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster unter deutschen und/oder in Deutschland lebenden Kochbloggern durch.

    Ich freue mich, wenn Sie sich kurz Zeit nehmen und an der Befragung – selbstverständlich anonym – teilnehmen.

    Hier geht’s zur Umfrage: http://www.unipark.de/uc/kochen2_0/

    Wenn Sie an der Verlosung eines Büchergutscheins von Thalia teilnehmen möchten, können Sie am Ende der Befragung Ihre E-Mail-Adresse hinterlassen.

    Noch ein Hinweis: Sollten Sie nicht die einzige Autorin Ihres Blogs sein und noch Co-Autoren/Autorinnen haben, bitte ich Sie, dass nur eine Person aus Ihrem Team den Fragebogen ausfüllt.

    Noch Fragen? Dann schreiben Sie mir an Insa.Winter@googlemail.com oder rufen Sie mich unter 0177-8232593 an.

    Viele Grüße aus Münster,
    Insa Winter

    AntwortenLöschen
  2. Super interessante Kombination, stelle ich mir richtig lecker vor!!

    AntwortenLöschen