Sonntag, 5. Juli 2015

Mohn-Streusel-Kuchen mit Rhabarber oder Kirschen


Durch meinen langen Aufenthalt in Mexiko von März bis Mai hatte ich die beste Saison des Jahres verpasst, die Rhabarbersaison. Als ich Rhabarber Mitte Juni noch in einem einzigen Supermarkt im großen Umkreis zu kaufen fand, packte ich sofort ein paar Stangen ein und backte diesen Kuchen.


Unfassbar lecker mit Mohn und Streuseln. Ja nicht die Schlagsahne vergessen. :) Das Rezept, das ich bei den Küchengöttern gefunden habe, eignet sich auch als Basisrezept für Variationen. So stelle ich mir den Kuchen auch sehr gut mit Kirschen vor, die ja jetzt zur Zeit Saison haben.

Ich habe nur die Hälfte des Rezeptes in einer Springform von 16 cm gemacht. Den Rum ließ ich weg sowie den Ingwer und tauschte eine Menge des braunen Zuckers mit weißen aus.


Zutaten

Für den Teig (für eine Springform von 16 cm)

  • 90 g Butter
  • 30 g Vollrohrzucker 
  • 50 g Zucker 
  • 1 TL gem. Zimt und Vanille
  • 2 Eier
  • 1 Schuss Rum (ich hab Rumaroma verwendet)
  • 170 g Mehl 
  • 30 g gem. Mohn 
  • 1 TL Backpulver 
  • 125 ml Milch
 
Für die Füllung
  • 350 g Rhabarber in kleine Stücke geschnitten oder KIrschen

 Für die Streusel

  • 60 g Butter 
  • 50 g Zucker 
  • 60 g Mehl
  • gem. Zimt

Zubereitung
  1. Eier trennen. Eiweiß zu Schnee schlagen. Butter mit Zucker, Zimt und Vanille schaumig schlagen. Nach und nach die Eigelb unterrühren. Rum dazugeben. Mehl mit Backpulver vermischen, sieben und abwechselnd mit Mohn und Milch unterrühren. Den Eischnee zuletzt unterheben.
  2. Für die Streusel die Butter mit Zucker, Zimt und Mehl mit den Fingern zu Streusel verarbeiten.
  3. Den Teig auf den mit Backpapier belegten Boden der Springform geben, die Rhabarberstücke oder Kirschen darauf verteilen und darüber die Streusel streuen.
  4. Den Kuchen 35-45 Minuten backen. Mit Schlagsahne servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten