Montag, 24. Juni 2013

Rhabarber-Käsekuchen mit Mascarpone, Zimtstreuseln und Lavendelblüten


Es gibt ihn noch, den Rhabarber. Die meisten sind sicherlich schon total satt von Kuchen und Grütze, aber ich machs trotzdem, ein Post über einen herrlichen Rhabarberkuchen.

Ein Mürbeteig mit gemahlenen Nüssen wird gefüllt mir selbstgemachten Pudding, der eine ordentliche Portion Mascarpone enthält. Darauf werden zuerst Rhabarberstücke und dann Zimtstreusel verteilt. Das Ergebnis ist ein richtig saftiger und aromatischer Rhabarberkuchen. Als bunte Verzierung bestreute ich ihn mit Lavendelblüten, was eigentlich als optische Anregung gedacht war. Letztendlich schmeckte das sogar alles zusammen. :)

 

Und wer wirklich schon genug hatte, probiert das Rezept einfach nächstes Jahr aus. Ich reiche es aber jetzt schon als Beitrag für den Rhabarber-Event bei Küchenplausch ein.



Zutaten 

 
Für den Teig
  • 50 g gemahlene Walnüsse oder Mandeln
  • 175 g Mehl
  • 50 g Speisestärke 
  • 1/2 TL Backpulver 
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 80 g Zucker 
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g weiche Butter

Für den Belag 
  • 500 g Rhabarber
  • 2 Eier
  • 50 g Speisestärke
  • 300 ml Milch 
  • 80 g Zucker  
  • Mark von ½ Vanilleschote,  
  • 250 g Mascarpone 
  • 1 EL Puderzucker
  • Lavendelblüten

Für die Streusel

  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 130 g Mehl


Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten und in eine gefettete Springform geben. Mit den Finger in der Form verteilen und dabei einen Rand formen.
  2. Rhabarber putzen, nach Belieben schälen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Die Eier trennen. Stärke mit 5 EL Milch glatt rühren. Restliche Milch mit Zucker und Vanillemark aufkochen. Die angerührte Speisestärke hinzugeben und unter kräftigem Rühren mit dem Schneebesen einmal aufkochen lassen, bis ein sehr dicker Pudding entsteht. Mascarpone und Eigelbe dazugeben und unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Den Topf vom Herd ziehen. 
  3. Alle Zutaten für die Streusel vermischen, der Teig ist etwas weich. Kleine Streusel abzupfen und auf dem Obst verteilen.
  4. Den Backofen auf 180° vorheizen. Eiweiße und Puderzucker steif schlagen, Eischnee unter den Pudding heben. Die Käsecreme darauf streichen, die Rhabarberstückchen darauf verteilen. Mit den restlichen Streuseln bestreuen. 
  5. Ungefähr 45 Min. backen, dann den Kuchen im ausgeschalteten Ofen weitere 10 Min. stehen lassen. Auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Mit Lavendelblüten bestreuen.  
 




Kommentare:

  1. Irgendwas stimmt mit dem Teig nicht. Die Mengenangabe für Butter oder Ei kann nicht stimmen. Das ist kein Teig, sondern Mehl. Bitte korrigieren.

    AntwortenLöschen
  2. tut mir leid, wenn das rezept für den boden bei dir nicht gelungen ist. gib doch einfach mehr butter oder etwas kaltes hinzu, wenn der teig noch zu mehlig ist.

    AntwortenLöschen